Wie funktioniert internationale Not- und Katastrophenhilfe? Beim Treffpunkt Gemeinde, am Mittwoch, 23. September, um 20 Uhr, steht die Arbeit der Nichtregierungsorganisation humedica e.V. aus Kaufbeuren im Mittelpunkt. humedica-Mitarbeiterin Heinke Rauscher berichtet in ihrem Vortrag mit vielen Bildern über die Katastropheneinsätze der Organisation, deren medizinische Hilfe auf die Unterstützung von zahlreichen ehrenamtlichen Medizinern basiert. Am Beispiel des Einsatzes in Nepal erklärt sie, wie die sehr schnelle medizinische Hilfe von humedica durchgeführt wird und wo weitere Schwerpunkte der Hilfsorganisation liegen.

Kulinarisch verfeinert wird der Abend mit einem Abendessen. Wer dabei sein möchte, wird gebeten, sich in die Anmeldeliste im Foyer der Gemeinde einzutragen. Spontane Teilnehmer sind aber auch willkommen.

Foto: Pixabay.com / WikiImages